Heimatverein Singkreis
  Ahlsen-Reineberg e.V.
   Sie befinden sich hier: CHÖRE / GRUPPEN > Laienspiel(er)

 





Das sind
wir


Dorfabende:
Allgemeines


Dorfabende:

Entstehung

Dorfabende:
Vorschau /
Rückblick
 

Alles begann bereits im Oktober 1957 als Erwin Henke und Reinhard
Voßmeier den Vorschlag machten, doch mal einen Theaterabend
mit eigenen Spielern auf die Beine zu stellen. Es wurde viel diskutiert,
das Für und Wider abgewogen und im Vorstand abgestimmt.
3 waren dafür und die anderen konnten sich nicht entscheiden.

Die Idee wurde aber dennoch umgesetzt:
Sicherlich musste mit vielen Schwierigkeiten und Problemen gekämpft werden.
Es musste zum Beispiele ein Übungsraum gefunden werden.
Kurzerhand entschied man sich mal für ein Wohnzimmer oder eine
Deele und mal für den Klassenraum der Volksschule.

Für die Vorstellungen stellte dann Bauer Karl Grote, Ahlsen Nr. 4, seine große
Deele zur Verfügung. Die Bühne lieh man sich von der Schule Büttendorf
aus und die Bretter für Sitzgelegenheiten von der Kirchengemeinde Hüllhorst.

Schon damals waren viele Hilfskräfte erforderlich,
die aus allen Gruppen des Vereins kamen.

Das erste Stücke „De Knecht von Folfingbro" aus dem Mahnke-Verlag wurde
am 15. und 16 Februar aufgeführt. Eintrittspreis: 1,00 DM / Kinder 50 Pf.

Abgerundet wurde der 1. Ahlser Dorfabend durch den
Hüllhorster Posaunenchor, den gemischten Chor, die
Volkstanzgruppe und einer Blockflötengruppe.

Es war ein voller Erfolg mit 504 Besuchern!

Und so ging es immer weiter, Jahr für Jahr. Ein neues Stück wurde
gesucht und gefunden. Die Spieler und Spielleiter wechselten,
aber der Ahlser Dorfabend fand seit 1958 immer wieder statt.

 

    Ansprechpartnerin &
    Spielleitung:

c
   

    Ute Lange
    Tel.: 05741 / 2306473
    ab 18:30 Uhr, oder
    Mobil: 0170 / 3214845

    Treffen:

    nach Vereinbarung

    Kontakt:

    laienspieler@singkreis-
   
ahlsen.de

 

- zurück zum Seitenanfang -

 

 

                 © Heimatverein Singkreis Ahlsen-Reineberg e.V.  [Home]  [Impressum]  [Sitemap]